Corona-Regelungen (Stand: 28.04.2021)

Hier die für den Musikschulkreis derzeit geltenden Corona-Regelungen:
Nach den Corona-Bestimmungen des Landes sind im Musikschulbereich Vorschulkinder und auch Erwachsene weiterhin nicht in Präsenzform zu unterrichten.
Sofern im Einzelfall kein Onlineangebot oder sonstige Kompensation möglich ist, wird die Musikschulverwaltung die Möglichkeit der Gebührenerstattung prüfen.
Die  neueste Coronaschutz-Verordnung gilt bis zum 14. Mai 2021.
Grundsätzlich erhalten unsere Schüler*innen jeweils die aktuellen Informationen – insbesondere über die Form ihres Unterrichts – von ihren Musikschullehrkräften.
Für den Musikschulunterricht in Werne gilt weiterhin: Die allgemeinbildenden Schulen im Kreis Unna bleiben  im Distanzunterricht – der Musikschulunterricht muss in Werne deshalb komplett im Online-Format bleiben.

Für die anderen Orte gilt zunächst bis zum 14. Mai, allerdings vorbehaltlich steigender Inzidenzwerte:

Olfen:
Der Musikschulunterricht (Kernbereich) in der Wieschhofgrundschule ist in Präsenzform erlaubt.
Der Jekitsbereich Olfen muss im Online-Unterricht bleiben.
Senden:
Der Musikschulunterricht (Kernbereich) im Joseph-Haydn-Gymnasium und in der Realschule in Senden ist in Präsenzform erlaubt.
Der Jekits -Bereich in Senden-Ottmarsbocholt kann teilweise in Präsenzform durchgeführt werden
Nordkirchen:
Der Musikschulunterricht im Bürgerhaus Nordkirchen und auch in den beiden Grundschulen bleibt in Präsenzform erlaubt.
Lüdinghausen:
Der Präsenzunterricht in der Villa Westerholt bleibt erlaubt.
Die Früherziehungsgruppen, Chöre, Ensembles und Orchester pausieren in allen Orten weiterhin; auch hier wird eine Gebührenerstattung seitens der Musikschulverwaltung geprüft.

Für den erlaubten Präsenzunterricht einzeln und für Gruppen bis zu 5 Schüler*innen  in Präsenzform gelten natürlich weiterhin die Hygienevorschriften wie bisher.

Sobald sich Änderungen in dieser Thematik ergeben, werden Sie sie hier finden.

 

Ihre Musikschulverwaltung